Direkt zu den Inhalten springen

Ein Sender bei dem wir Gehör finden - Sei helle - hör' MaschseeWelle ...Ein nicht kommerzielles Bürgerradio in Hannover - wir sind dabei!

Die „MaschseeWelle“ ist das neue, nichtkommerzielle Bürgerradio für Hannover und die Region. Es wird von engagierten und erfahrenen „RadiomacherInnen“ gestaltet, produziert und präsentiert, die sich dem Medium Radio verschrieben und ihr Handwerk in den vergangenen Jahren bei verschiedenen Radioinitiativen gelernt haben. Als Träger für unser Radio wurde im Herbst 2019 der Verein „MaschseeWelle“ gegründet. Im Januar 2020 erhielten wir vom Amtsgericht Hannover die aktuelle Eintragung als eingetragener Verein. Die Gemeinnützigkeit hierfür wurde uns vom Finanzamt Hannover erteilt.
Wir sind zugangsoffen und möchten gerne unser erworbenes Wissen und Können an interessierte Bürgerinnen und Bürger weitergeben, um unser kreatives Radioteam zu verstärken. Haben auch Sie Interesse bei uns mitzumachen, dann melden Sie sich einfach bei uns. Natürlich ist unser Programm auch schon zu hören. Informationen zum Empfang können Sie auf unserer Internetseite unter www.maschseewelle.de abrufen.

Sei helle - hör' MaschseeWelle ...

5000 KN95 Masken für die Obdachlosenhilfe Hannover e.V.Große Spendenaktion mit dem E Center Hippauf in Wülfel

„Ich habe 5.000 Masken, Typ KN95. Herr Battke, haben Sie dafür Verwendung in Ihrem Sozialverband?“ Diese Frage stellte der Inhaber des E-Centers in Wülfel, Alexander Hippauf, Dirk Battke. Für den engagierten ehrenamtlichen Chef war es einfach, im Stadtverband des SoVD Kontakte zu Obdachlosenhilfen herzustellen. Die Vorsitzende des SoVD Ortsverbandes Herrenhausen, Elvira Schmidt, hat sofort reagiert und nun freut sich die Obdachlosenhilfe Hannover e.V. über die Spende des Einzelhändlers aus Wülfel.

Die Übergabe der 5.000 KN95-Masken fand am Mittwoch, dem 27. Januar, um 12 Uhr, vor dem E-Center in Wülfel an der Hildesheimer Straße statt. Mit dabei:  der örtliche Einzelhändler, Hippauf, und sein chinesischer Partner, die Vorsitzenden des SoVD Herrenhausen und Hannover-Süd sowie der erste Vorsitzende der Obdachlosenhilfe Hannover, Mario Cordes.

Der örtliche Ratsherr und , Vorsitzender des Sozialausschusses der Landeshauptstadt Hannover, Angelo Alter (SPD) hat die Übergabe ebenfalls begleitet. Die Leiterin der Essensausgabe des DRK, Gabriele Jacob, Fraktionsvorsitzende der CDU im Bezirksrat Döhren-Wülfel, war auch anwesend. Von der Region Hannover war Maria Hesse (CDU) begeistert von der großzügigen Spende.

 Die aktuell geltenden Hygienevorschriften wurden selbstverständlich exakt eingehalten.

Das E-Center Hippauf unterstützt im Stadtbezirk viele Vereine, soziale Einrichtungen und hat auch für unseren SoVD Ortsverband immer ein offenes Ohr”,so Dirk Battke zu der Spendenaktion des E- Center Hippauf.

Den Videoclip der Spendenübergabe können Sie hier ansehen.

Trotz Corona: Wir sind für Sie da : 0511 65610721

Seit mehr als 100 Jahren ist der SoVD eine starke Gemeinschaft und zeichnet sich vor allem durch gelebtes Miteinander aus. Das gilt auch für Zeiten wie diese, in denen es wichtiger ist denn je, aufeinander zu achten. Deshalb sind selbstverständlich auch weiterhin für Sie da – per Mail und per Telefon. Mehr

Ab März sind wir Mitglied im ObdachlosenvereinWir unterstützen die Obdachlosenhilfe Hannover e.V.

Durch die gemeinsamen Aktionen mit den SoVD Ortsverbänden Hannover Nord-Ost und Herrenhausen Nordstadt sind wir auf die hannöversche Obdachlosenhilfe aufmerksam geworden. Die Spendenaktion mit dem E Center Hippauf in Wülfel und den Gesprächen mit dem Vorsitzenden Mario Cordes hat uns im Vorstand bewegt in diesem Verein Mitglied zu werden und zu helfen.

Auch Einzelpersonen sowie Vereine und Verbände können dort Mitglied werden. Der Mindestjahresbeitrag beträgt 12 €.

Der Aufnahmeantrag kann hier geladen werden.

Wir würden uns freuen, wenn weitere Vereine und Verbände unserem Beispiel folgen.

Nach Vorgaben der Bundes-und Landesregierung sagen wir alle geplanten Veranstaltungen ab.Wichtige Mitteilung für unsere Mitglieder und Freunde unseres SoVD Ortsverbandes

Liebe Mitglieder und Besucher unserer website!

Sie haben die Berichte in den Medien verfolgt. Wir werden aufgefordert unsere Kontakte zu beschränken.

Wir haben daher unsere geplanten Angebote und Veranstaltungen für das Jahr 2021 bis zum Sommer abgesagt. In der Öffentlichkeit finden Sie zurzeit am Freitagstreff um 10 Uhr auf dem Fiedelerplatz, gegenüber der Bäckerei Schäfers. Hier kaufen wir ein, pflegen ein kleines Schwätzchen, tauschen uns über die derzeitige Situation aus und genießen das "Sich-sehen-können". Natürlich beachten wir dabei die Hygienevorschriften.

Bitte informieren Sie sich über unsere Aktivitäten und die Möglichkeiten in der Coronazeit auf facebook, hier auf unserer Homepage und in unseren Schaukästen am Fiedlerplatz, in der Borgentrickstraße und beim REWE Herhold in Mittelfeld.

Wenn Sie Fragen haben, oder ein Gespräch suchen, rufen Sie uns an, schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir sind für Sie, für euch da.

Bleiben Sie, bleibt ihr,  zuversichtlich und gesund.

Herzlich willkommen auf der Internetseite des SoVD-Ortsverbandes Hannover-Süd

Unsere Arbeit gilt seit 1917 der Stärkung der sozialen Rechte großer Teile der Bevölkerung. Soziale Gerechtigkeit ist für uns keine Phrase aus dem Vokabular des politischen Sonntagsredners. Sie muss vielmehr konkret erfahrbar sein. Sie beschränkt sich auch nicht darauf, den bedürftigen Mitbürgern einen angemessenen Anteil an dem Wohlstand zu erstreiten, den die Bevölkerung in unserem Land in gemeinsamer Anstrengung schafft. Denn es geht auch um die Chancengleichheit für die Zukunft, zum Beispiel um die Bildung und Ausbildung, die unsere Gesellschaft behinderten und benachteiligten Kindern und Jugendlichen angedeihen lässt. Dort ist noch viel zu tun.

Wir im Sozialverband Deutschland wissen, dass die Verankerung unseres Sozialstaats im Bewusstsein der Bevölkerung damit steht und fällt, wie gut erreichbar die sozialen Leistungen für die Betroffenen sind. Es gibt bürokratische Hemmnisse und Schwellen, die überschritten werden müssen. Deshalb hilft unser Verband seinen Mitgliedern, damit sie die ihnen zustehenden Leistungen auch erhalten. Das beginnt bei der Antragstellung und reicht bis zur Vertretung vor den Gerichten der Sozialgerichtsbarkeit.

Ich hoffe, dass Sie auf unseren Seiten die Informationen finden, die Sie suchen. Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich gern an uns wenden.

Dirk Battke
1. Vorsitzender des SoVD-Hannover-Süd